Claudia Neumann

Diplomierte Hundepsychologin, Verhaltensberaterin und Trainerin

Die Liebe zu Tieren begleitet mich schon mein ganzes Leben und obwohl ich beruflich zuerst einen anderen Weg einschlug, waren Tiere zumindest privat schon immer an meiner Seite.

Zu der Erkenntnis, dass ich mein Leben ändern und zukünftig als Hundepsychologin/Trainerin tätig sein will, brachte mich meine American Staffordshire Terrier Hündin "Shiva" (sie war 11 Jahre an meiner Seite und war die größte Bereicherung meines Lebens). Sie erinnerte mich daran, wo ich im Leben hinwollte und was ich von meinem restlichen Leben erwartete.

Über die Jahre lernten wir so enorm viel voneinander, wuchsen gemeinsam an den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens. Das klingt bis hier her alles ganz toll möchte man meinen – nun, das war es aber leider nicht immer. Hinter uns lagen sehr schwere Zeiten und als sich das Blatt zu wenden begann, wurde bei ihr eine Kleinhirnatrophie diagnostiziert (ein Gendefekt, der in Schüben voranschreitet und mit fortschreitender Erkrankung die motorischen Fähigkeiten mitunter stark beeinträchtigt) – eine weitere riesige Herausforderung für uns sowohl emotional als auch im gemeinsamen Leben. Dieser stellten wir uns Tag für Tag und ich war nie stolzer auf uns.

 

Ich weiß wie es ist, wenn man verzweifelt ist, nicht mehr weiter weiß, die falschen Ratschläge bekommt – ich weiß aber auch mittlerweile, wie toll es sich anfühlt in dieser Situation konstruktive Hilfe zu bekommen, die richtigen Ratschläge und das richtige Wissen und wie glücklich man ist, wenn sich dann die ersten Erfolge bemerkbar machen und die Beziehung und das Vertrauen wieder stärker werden.

Diese Hilfestellung möchte ich den Menschen und Hunden nun geben. Menschen, die verstehen, dass auch sie an sich arbeiten müssen, wenn sie sich eine Veränderung bei ihrem Hund erwarten/wünschen. Die einen respektvollen Umgang - basierend auf gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung - anstreben. Menschen, denen es wichtig ist, ihren Hund besser zu verstehen und nicht erwarten, dass ihr Hund wie eine Maschine "funktioniert".

Eine Veränderung und das damit verbundene Umdenken und Umlernen benötigt Zeit und Geduld auf beiden Seiten.

 

Shiva (2008-2019)

Meine Hündin "Shiva" (American Staffordshire Terrier) kam 2008 in mein Leben und war seither meine Begleiterin, Lehrmeisterin, beste Freundin und Seelenverwandte. Mit ihrem liebevollen, fürsorglichen, herzensguten Charakter vereint mit viel Eigensinn, Ausdauer und Energie war sie ihr ganzes Leben mein absoluter Traumhund - auch wenn wir es oft nicht leicht miteinander hatten.

Mit 5 Jahren wurde bei ihr eine Kleinhirnatrophie diagnostiziert - was ein harter Schlag für mich war. Doch nach dem ersten Schock arrangierten wir uns neu und lernten Schritt für Schritt mit der neuen Situation umzugehen.

 

Shiva du bist der Grund warum ich heute bin, wer ich bin! DANKE, dass du mein Leben jeden einzelnen Tag bereichert hast und mit mir diesen Weg gemeinsam gegangen bist. Du hast mich vervollständigt und aus mir einen besseren Menschen gemacht. Ich liebe dich sehr und du fehlst jeden einzelnen Tag.

 

 

 

Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

(Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz)

 

 

Folge A Dog's Soul auf Facebook ...

 

Ruf mich jetzt an!

 

0660 5405337

 

oder schreibe mir

 

kontakt@adogssoul.at

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Claudia Neumann