Fast allen Stunden voran steht ein ERSTGESPRÄCH (Dauer: 1,5 Stunden) um das Mensch-Hund Team in ihrer gewohnten Umgebung kennenzulernen und um mir einen ersten Überblick von der Lebenssituation zu verschaffen. In diesem Erstgespräch werden eventuelle Probleme analysiert, gemeinsam Ziele erarbeitet und bereits erste Trainingsschritte besprochen.

 

 

Einzeltraining

Im Einzeltraining bekommst du ganz individuell genau das Wissen vermittelt, das du im Speziellen benötigst und wir erarbeiten gemeinsam nächste Trainingsschritte, passend für dich und deinen Hund.

(z.B. Welpen, Alltagstraining, Grundgehorsam, Clicker-Training, ...)              

(Verhaltens-) Beratung

Schwierigkeiten mit deinem Hund können den Alltag mitunter sehr erschweren. Um daran arbeiten zu können, hilft es zu verstehen, wie und warum bestimmtes Verhalten entstanden ist.

Wir analysieren gemeinsam die Ursachen des unerwünschten Verhaltens und erarbeiten weitere Trainingsschritte.

(z.B. Leinenaggression, Hyperaktivität, Ressourcenverteidigung, Trennungsangst, Unsicherheiten, ...)

artgerechte Beschäftigung

WARUM?

... um spezielle Fähigkeiten und Vorlieben des Hundes optimal für ihn nutzen zu können

... gemeinsame Aktivität/Beschäftigung fördert Beziehung, man lernt sich besser kennen und hat gemeinsam Spaß

... weil es nicht immer nur die Runde um den Häuserblock sein kann

... richtige Beschäftigung zu Hause bei Krankheit oder schlechtem Wetter

... zum "aufpeppen" des Alltags

... dein Hund wird zufriedener und ausgeglichener

Zerebelläre Abiotrophie (Kleinhirnatrophie)

Bei der Kleinhirnatrophie handelt es sich um eine genetisch bedingte neurologische Erkrankung des Kleinhirns - es kommt zu einem Absterben der Purkinjezellen. Diese Krankheit verläuft in Schüben und äußert sich durch motorische Ausfälle und Gleichgewichtsstörungen. Die Kleinhirnatrophie wird mittels eines Gentests diagnostiziert.

Das Wesen der Hunde und ihre geistigen Fähigkeiten sind davon NICHT betroffen!

Das bedeutet, diese Hunde möchten genauso gefördert und gefordert werden - jedoch auf sie angepasst! Heilbar ist diese Erkrankung nicht, aber mit der richtigen Rundumversorgung (Tierarzt, Physiotherapie, !! Stressmanagement !! , richtige Beschäftigung, usw.) können Symptome gelindert werden und das Voranschreiten wird meistens verlangsamt.

Social Walk

Unter einem "Social Walk" versteht man einen gemeinsamen Spaziergang (Gruppenspaziergang). Ziel ist es das Sozialverhalten und die Impulskontrolle des Hundes zu verbessern. Die Hunde lernen, dass nicht jeder Hund begrüßt und nicht immer herumgetobt wird. Auch an Unsicherheiten im Bezug auf Artgenossen kann hier gearbeitet werden.

Der "Social Walk" wird grundsätzlich in Zusammenhang mit einem Training angeboten (dh wenn es im Einzelfall zum Trainingsfortschritt beiträgt) und findet dann, je nach Anfragen, individuell vereinbart statt.

 

Preise (inkl. Anfahrt in Wien)

Alle Preise sind inkl. Anfahrt (innerhalb von Wien) - es entstehen keine weiteren Kosten!

Wien Umgebung: + 0,42 EUR/km ab Wien Grenze

 

 

Folge A Dog's Soul auf Facebook ...

 

Ruf mich jetzt an!

 

0660 5405337

 

oder schreibe mir

 

kontakt@adogssoul.at

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Claudia Neumann